Ein Triathlon für alle:

Der Trans Vorarlberg

Als Triathlon über die Mitteldistanz lockt der Trans Vorarlberg nicht nur Spezialisten ins „Ländle“, sondern auch Hobby-Athleten und Nachwuchssportler. So stellen sich alljährlich mehrere hundert Teilnehmer der Herausforderung und kommen ganz nebenbei in den Genuss von einem unverfälschten und intensiven Naturerlebnis. Oder um es mit den Worten des Gesamtsiegers 2015 Thomas Steger auszudrücken:

Weitere Informationen

"Das ist einer der ehrlichsten Triathlons, die es gibt."

Die Landschaft, ein Highlight ansich:

Die Strecke

Die Strecke

Die Strecke

Die Bregenzer Bucht bietet für den Trans Vorarlberg Triathlon den perfekten Start: Über die Sunsetstufen am Blumenmolo geht´s in den Bodensee, und von dort schwimmen die AthletInnen 1200 Meter bis zur größten Seebühne der Welt – stets mit Blick auf die Alpen. Im Anschluss folgen 93 anspruchsvolle Radkilometer durch das grüne Herz Vorarlbergs, den Bregenzerwald, bis an den Arlberg. Nicht weniger als 2000 Höhenmeter werden dabei unter die Räder gebracht. Den Abschluss des Triathlons bildet dann Lech: Im Lauffinale sind in einem Mix aus Anstiegen und Bergpassagen 12 Kilometer zu bewältigen – inmitten der faszinierenden Bergwelt eines der bekanntesten Skiresorts der Alpen.

Die Wechselzonen befinden sich in Bregenz vor dem Festspielhaus (Wechselzone I, vom Schwimmen aufs Rad) bzw. in Lech-Zürs auf dem Schlosskopfparkplatz (Wechselzone II, vom Rad zum Laufen).

Details unter Downloads.

Phone: +43 55 22 41 267
Fax: info@transvorarlberg.at
Langgasse 108, 6830 Rankweil
Trans Vorarlberg GmbH